Das Emoji-Desaster Android

Emojis gibt es unter Android schon seit Version 4.1 mit dem Codenamen Jelly Bean. Damals sah das in etwa so aus, wie im Bild oben. Zwar haben diese kleinen Androiden mit Emotionen dem Namen des Betriebssystems alle Ehre gemacht, aber sie waren nur schwer von einander zu unterscheiden, vor allem wenn sehr klein dargestellt. Ein weiteres Problem war, dass alle Emojis schwarz-weiß sind, was beim Erkennen auch nicht gerade hilft und etwas monoton und trist wirkt. 
FunFact: Clash of Clans für Android verwendet immer noch diese Emojis

Google erkannte das Problem und kam mit einer Lösung: Neue Emojis. Die Blobs waren geboren! Dieses Design ist das wahrscheinlich prominenteste unter Android und sollte den meisten Nutzern bekannt sein. Betrachtet man die Verteilung der System-Versionen von Android, so kann man auch davon ausgehen, dass die meisten Android-Nutzer diese Emojis gerade verwenden. So niedlich diese "Blobs" auch sind, viele mögen sie einfach nicht.

Auch dieses Problem scheint Google inzwischen erkannt zu haben und so hat man die Blobs noch ein paar mal geupdated, nur um sie dann letzten Endes doch durch wieder vollständig neue Emojis zu ersetzen. Diese sind bereits in der Android O Beta vorhanden und wirken wie eine Mischung aus Blobs und Emoji One, mit einer Note Samsung-Emojis und stilisierten Rändern. 

Schauen wir uns jetzt, wo wir alle bisherigen Varianten der Emojis auf Android gesehen haben, einen direkten Vergleich an. Was fällt auf? Genau: Es gab zwischen jeder neuen Version Unterschiede, die an manchen Stellen - besonders zwischen Android 4.1 und 4.4, sowie zwischen Android 7.1 und O Preview 2  - sehr drastisch ausfallen. Das bedeutet, übertragen auf die stark ausgeprägte Fragmentierung, dass viele Android-Nutzer andere Emojis verwenden als andere. Hinzu kommen noch die Hersteller-eigenen Emoji, wie zum Beispiel von Samsung oder LG verwendet und schon haben wir das totale Chaos. Beinahe jeder Android-Nutzer hat Emoji in einem grundlegend anderen Design. Kein Wunder, dass Messenger-Apps wie z.B. Telegram oder WhatsApp einfach notgedrungen auf iOS-Emojis zurückgreifen mussten. Aber an dieser Stelle frage ich mich auch, warum Google nichts dagegen unternommen hat. Ist es wirklich so schwer, Emojis einfach in eine System-App zu packen, die sich - unabhängig von der System-Version - immer auf das neueste Set Emojis updaten lässt? Ne, oder?

Und zum Abschluss dieses Artikels noch ein Fail von Samsung:

Abonnieren via E-Mail